Nicolas Hassert Sieger im Vorlesewettbewerb

Wie liest man einen Text gut vor? Man muss flüssig lesen, an den passenden Stellen Pausen machen, die wichtigen Wörter angemessen durch Betonungen hervorheben und auch die Stimmung eines Textes wiedergeben – gar nicht so einfach!


Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder viele Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse dieser Herausforderung gestellt und in einem Klassenentscheid die Klassensieger ermittelt. Im großen Musiksaal traten dann diese Klassensieger zum Schulentscheid an und beeindruckten die Zuhörer und die Jury durch ihre guten Leistungen. Nach einer zweiten Runde, in der die Kandidaten einen unbekannten Text lesen mussten, stand der Sieger fest: Nicolas Hassert aus der Klasse 6 b), der als Preis einen von der Buchhandlung J. Doll großzügig gespendeten Büchergutschein erhielt, die anderen Teilnehmer gingen aber auch nicht ganz leer aus.


Für diejenigen, die noch auf der Suche nach einer spannenden Lektüre sind, hier die Übersicht über die Kandidaten und die von ihnen gewählten Bücher:
Jasmin Hinz: „Gelöscht“ von Teri Terry
Maxim Kozlov: „Erebos“ von Ursula Poznanski
Johanna Günther: „Lotta Leben. Süßer die Esel nie singen“ von Daniele Kohl und Alice Pantermüller
Nicolas Hassert: „Die Chroniken von Toronia. Das verbotene Reich“ von J.D.Rinehart
Lora Berger: „Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer
Marvin Gutberlet: „Fußballstar“ von Fabian Lenk