Preisgekrönte Teilnahme am Wettbewerb „Explore Science“

Im Rahmen des Unterrichtsvorhabens „Projektarbeit“ nahmen etliche Klassen des Wilhelmi-Gymnasiums an den Wettbewerben der naturwissenschaftlichen Erlebnistage „Explore Science“ der Klaus-Tschira- Stiftung in Mannheim teil.

In monatelanger Arbeit wurden im und auch außerhalb des NwT-Unterrichts Lösungen zu den Wettbewerbsaufgaben zum Überthema „Digitale Welten“ gestaltet. Die meisten Gruppen mussten z. T. herbe Rückschläge hinnehmen und ein gehöriges Durchhaltevermögen zeigen. Dieses Engagement machte sich dabei aber (im wahrsten Sinne des Wortes) bezahlt. Beim Wettbewerb „Datenübertragung“ gewann eine Gruppe der 10c unter Betreuung von Herrn Weißmann und Herrn Kretschmer sowie unseres Hausmeister Andreas Münkel den mit 200 € dotierten dritten Platz.


Es gelang Ihnen (auch wenn sie nicht danach aussieht) eine äußerst präzise funktionierte Abwurfvorrichtung zu bauen, um ein rohes Ei völlig unbeschadet 3 Meter hoch und 10 Meter weit auf ein 1 x 1 m großes Zielfeld zu befördern. Hiermit konnten sie sich gegen über 70 andere Gruppen in diesem Wettbewerb durchsetzen – Glückwunsch.

Eine weitere Gruppe hat im Wettbewerb „Taktfrequenz“ immerhin den 9. Platz belegt und mit ihrer Apparatur ein Preisgeld in Höhe von 100 € erzielt.

Die restlichen Gruppen haben es in ihren Wettbewerben leider nicht unter die ersten zehn geschafft. Vor allem beim Wettbewerb „Binärcode“ mussten sich unsere Gruppen trotz engagierter und zeitraubender Bemühungen der (v. a. hinsichtlich der techn. Ausstattung) übermächtigen Konkurrenz geschlagen geben.

Wir hoffen die Schülerinnen und Schülern durch die Teilnahme am Wettbewerb sowohl verstärkt für naturwissenschaftlich-technische Fragestellungen interessiert als auch eine herausfordernde Unterrichtseinheit geboten zu haben.

Vielleicht bzw. hoffentlich können wir im kommenden Jahr wieder einige Preise gewinnen. Wir unterstützen euch gerne wieder. Viele Grüße, die Fachschaft NwT.